ca ira-Logo

ça ira-Verlag

Buchansicht

Ulrich Enderwitz

Kritik der Geschichtswissenschaft

Der historische Relativismus, die Kategorie der Quelle und das Problem der Zukunft in der Geschichte

2. Aufl. 1988, 300 Seiten, 12,50 €, ISBN: 3-925789-09-X

Kritisiert wird die Geschichtswissenschaft, so wie sie der akademische Betrieb der bürgerlichen Gesellschaft im Verlauf der vergangenen beiden Jahrhunderte hervorgebracht hat. In zwei Durchgängen, mittels einer systematischen Analytik und kraft einer historischen Deduktion, wird dieser Geschichtswissenschaft der Prozeß gemacht. Der erste Durchgang beschreibt systematisch die Entwicklung der historiographischen Reflexion der hochbürgerlichen Epoche: den erkenntnistheoretischen Bruch, dem die Geschichtsgewissenschaft ihr Entstehen verdankt. Der zweite Durchgang erklärt diesen Bruch aus der Realentwicklung, die die bürgerliche Gesellschaft im 19. Jahrhundert nimmt. Schließlich wird am Paradigma der Analytischen Geschichtsphilosophie das zynische Post mortem der bürgerlichen Geschichtswissenschaft, ihr gegenwärtiger Zustand, bestimmt.

Trennmarker


Leseprobe:

Vorwort