ca ira-Logo

ça ira-Verlag

Buchansicht

Friedrich Pollock

Marxistische Schriften

Gesammelte Schriften Band 1

Herausgegeben und mit einer Einleitung von Philipp Lenhard

Frühling 2018, ca. 290 Seiten, Hardcover, ca. 24 €, ISBN: 978-3-86259-132-9

Der erste Band der Gesammelten Schriften Friedrich Pollocks enthält Texte aus der Zeit der Weimarer Republik, die sich mit der Marxschen Kritik der politischen Ökonomie auseinandersetzen, insbesondere mit der Wertformanalyse und der Geldkritik. Die Texte – darunter Pollocks bislang unveröffentlichte Dissertation von 1923 – zeigen, dass der Mitbegründer des Frankfurter Instituts für Sozialforschung sich bereits sehr früh vom traditionellen Arbeitermarxismus gelöst und eine Neulektüre der Marxschen Schriften unternommen hat. Damit gehören seine Schriften aus dieser Zeit eindeutig zum Entstehungskontext des „westlichen Marxismus“, der für die Herausbildung der Kritischen Theorie eine so zentrale Rolle spielen sollte.

Neben geldtheoretischen Untersuchungen versammelt der Band auch zwei Polemiken gegen den antisemitischen Soziologen Werner Sombart, eine Untersuchung zur industriellen Revolution in der Landwirtschaft sowie drei Rezensionen aus dem Nachlass. Ergänzt wird der Band um editorische Anmerkungen und ein Personen- und Sachregister.

Vorläufiges Inhaltsverzeichnis

Trennmarker


Andere Schriften aus der Reihe:

Gesammelte Schriften in sechs Bänden