ca ira-Logo

ça ira-Verlag

Buchansicht

Alfred Sohn-Rethel

Geistige und körperliche Arbeit. 1947-1989

Schriften IV, in zwei Teilbänden

Herausgegeben von Carl Freytag, Oliver Schlaudt und Françoise Willmann

ca. 1000 Seiten, in zwei Teilbänden (je 500 Seiten), ca. 42 €, ISBN: 978-3-86259-121-3

Herbst 2017

„Während die Kritik des Intellekts die Frage beantwortet, wie das Bewußtsein der bewußtlosen Gesellschaft beschaffen ist, erklärt die Kritik der Ökonomie, wie der Lebensprozeß der bewußtlosen Gesellschaft gelingen kann.“

„Man kann sogar weitergehen und sagen, daß alle systematische Philosophie, die unter einer Norm der zeitlos absoluten Wahrheit steht, bewußt oder unbewußt auf eine Apologie der gesellschaftlichen Klassenscheidung hinausläuft, weil Denkkategorien, die zeitlose Geltung beanspruchen, niemals von den Elementen der Handarbeit, da diese raumzeitlicher Natur sind, ableitbar sein können. Nur eine Theorie der wissenschaftlichen Erkenntnis, welche unter einer Norm der zeitbebundenen Wahrheit steht, vermag der schließlichen geschichtlichen Einheit von Hand- und Kopfarbeit zu dienen. Eine solche Theorie muß dialektisch sein, denn die Logik zeitgebundenen Wahrheit ist nichts anderes als die Dialektik.“

Inhalt

  • Teilband 4.1
  • Teilband 4.2
  • Trennmarker


    Literarische Arbeiten Sohn-Rethels im Verlag Ulrich Seutter:

    Das Ideal des Kaputten


    Bereits erschienen:

    Alfred Sohn-Rethel

    Von der Analytik des Wirtschaftens zur Theorie der Volkswirtschaft

    294 Seiten, 20€
    Alfred Sohn-Rethel

    Die deutsche Wirtschaftspolitik im Übergang zum Nazifaschismus

    512 Seiten, 26€